Legalisationen

CIBTvisas bietet Ihnen einen schnellen, einfachen und sicheren Dokumentenlegalisationsservice. Wir können Legalisationen in nur einem Tag organisieren. Unter Legalisation versteht man die offizielle Feststellung der Echtheit und Rechtsgültigkeit von Dokumenten durch Behörden. Für den internationalen Handelsverkehr ist es unerlässlich, über die korrekten Dokumente zu verfügen. Ausländische Behörden verlangen oftmals legalisierte deutsche Dokumente, bevor Sie damit im betreffenden Land Geschäfte tätigen können.

CIBTvisas ist der schnelle und einfache Weg zur Dokumentenlegalisation

  1. Haager Konvention. Legalisieren Sie Ihre Dokumente. CIBTvisas erleichtert Ihnen die komplexe Dokumentenlegalisation. Etwa 50 Staaten haben das Haager Übereinkommen zur Apostillenausstellung für den vereinfachten Urkundenverkehr ratifiziert. Nähere Informationen
  2. Apostille. Zur Verwendung offizieller Dokumente im Ausland muss deren Echtheit mit einer so genannten Apostille bestätigt werden. CIBTvisas kann für Sie eine Apostille beantragen.? Nähere Informationen
  3. Notarielle Vorbeglaubigung. Bei einer notariellen Vorbeglaubigung werden die in einem Dokument genannten Tatsachen geprüft und bestätigt. In anderen Ländern zu verwendende Dokumente müssen oft zunächst notariell vorbeglaubigt werden. CIBTvisas bietet Ihnen diesen Service. So werden Ihre Dokumente in dem Land, in dem Sie sie verwenden möchten, als inhaltlich korrekt und rechtsgültig betrachtet. Senden Sie eine E-Mail an info@cibtvisas.de oder rufen Sie an unter 030-230959175.

Deutsche Dokumente, die in der Regel legalisiert werden müssen

In jedem Land gelten je nach Dokumententyp und dessen Verwendungszweck eigene Legalisationsregeln. Eine ausländische Behörde kann zum Beispiel verlangen,dass Ihr Dokument notariell beglaubigt und von der IHK, vom Amtsgericht, Justizministerium bzw. Außenministerium bzw. von mehreren dieser Instanzen legalisiert wird. In vielen Fällen muss auch die Botschaft des betreffenden Landes die Echtheit des Dokuments bestätigen. Ausländische Behörden verlangen oftmals legalisierte deutsche Dokumente, bevor Sie damit im betreffenden Land Geschäfte tätigen können.

(Hoch-)Schulzeugnisse

Adoptionspapiere

Gesellschaftsverträge

Geburts-, Lebenspartnerschafts- und Heiratsurkunden

Zertifikate

Geschäftsverträge

Analysenzertifikate

Führungszeugnisse

Gründungsurkunden Herkunftszeugnisse

Arbeitsverträge

Wohnsitzerklärungen

Abtretungsurkunden

Stiftungsurkunde

Rechnungen

Ausfuhrnachweise

Absichtserklärungen

Medizinische Unterlagen

Gründungsurkunden einer Kapitalgesellschaft

Patente

Vollmachten

Gesellschafterbeschlüsse

Impfpässe

Vollmachten

Tierärztliche Zertifikate

Serviceübersicht der CIBTvisas für Dokumentenlegalisation oder -beglaubigung:

  • Beglaubigung beim Notar
  • Beglaubigung beim Landgericht
  • Beglaubigung beim Amtsgericht
  • Beglaubigung bei der Landesregierung
  • Beglaubigung beim Gesundheits- oder Veterinäramt bzw. Regierungspräsidium
  • Beglaubigung bei der IHK
  • Beglaubigung beim Patentamt
  • Beglaubigung von Zeugnis oder Geburtsurkunde
  • Beglaubigung durch die GHORFA
  • Beschaffung von Dokumenten
  • Vorbeglaubigung beim Bundesverwaltungsamt (BVA)


    Senden Sie eine E-Mail an info@cibtvisas.de oder rufen Sie uns an unter 030-230959175, wenn Sie weitere Informationen über den Legalisationsservice von CIBTvisas erhalten möchten.

Visa Quick Check

Inhaber eines deutschen Reisepasses: Prüfen Sie, ob für Ihr Reiseziel ein Einreisevisum erforderlich ist.

Alle Länder anzeigen

Wählen Sie CIBTvisas

Schnell. CIBTvisas ist der schnellste Weg zum Visum.

Einfach. Unsere Experten stehen Ihnen telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

Sicher. CIBTvisas erfüllt bei der Datensicherheit die höchsten branchenüblichen Standards.